Verkehrsgeschehen

#Uckermark – 

An diesem Wochenende ereigneten sich in der Uckermark 23 Verkehrsunfälle, davon 21 mit Sachschaden und zwei Verkehrsunfälle mit leichten Personenschäden.

Bei einem Wildunfall auf der L 25 zwischen Schönermark und Schapow kollidierte am Freitagmorgen eine 58-jährige PKW Führerin mit ihrem PKW mit einem Wildtier.

Die 58-jährige klagte nach dem Unfall über Nackenschmerzen. Daraufhin erfolgte eine ambulante Behandlung im Krankenhaus. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Auf der Kanalbrücke in Stolpe bei Angermünde kam eine Radfahrerin am Samstagnachmittag mit ihrem Fahrrad ohne Beteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers zu Fall. Die 28-jährige Frau wurde mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus verbracht.

Im Rahmen durchgeführter Verkehrskontrollen an diesem Wochenende wurden 5 alkoholisierte bzw. berauschte Fahrzeugführer in Angermünde, Prenzlau und Templin festgestellt. Die Fahrzeugführer im Alter zwischen 22 und 44 Jahren waren mit ihren PKW im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs. Der höchste festgestellte Alkoholisierungsgrad betrug 1,01 Promille. Bei den vier berauschten Fahrzeugführern reagierte der Drogentest positiv auf Amphetamin und Cannabis. Bei einer Fahrzeugführerin lag Mischkonsum (Alkohol und Betäubungsmittel) vor.

Die festgestellten Fahrzeugführer müssen sich jetzt wegen Trunkenheit im öffentlichen Straßenverkehr bzw. Führen eines Kraftfahrzeugs unter Einfluss von Betäubungsmitteln im öffentlichen Straßenverkehr verantworten.

%d Bloggern gefällt das: