Werbeanzeigen

Verkehrskontrollen

Am 11.09.2019 wurden im Zeitraum von 08:30 Uhr bis 15:00 Uhr auf dem Parkplatz „Rossower Heide“, welcher auf der BAB 24 zwischen der Tank- und Raststätte Walsleben-Ost und der AS Herzsprung liegt (Fahrtrichtung AD Wittstock/Dosse) und auf den Tank- und Raststätten Walsleben-Ost und -West 25 in- und ausländische Kraftfahrzeugführer – nachdem diese von der Durchgangsfahrbahn gelotst wurden – einer Verkehrskontrolle unterzogen (19) bzw. deren Identität festgestellt (6). Es wurden 2 Wohnmobile, 3 Pkw nebst Wohnanhänger (Starrdeichselanhänger), 2 Pkw ohne und 5 mit Anhänger (Starrdeichselanhänger anderer Art) und 10 Lkw (Kleintransporter) ohne und 3 mit Anhänger vorgenannten Maßnahmen unterzogen.

Bei der Kontrolle der mit Wohneinrichtung versehenen Fahrzeuge (5 Fahrzeuge/Fahrzeugzüge) wurden KEINE Unvorschriftsmäßigkeiten festgestellt.

Erhebliche Gewichtsüberschreitungen wurden bei zwei in Polen (15 und 35 Prozent), einem in Estland (21 Prozent) und einem in Deutschland (39 Prozent) zugelassenen Kleintransporter festgestellt. In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt. Es wurde ein Verwarnungsgeld erhoben und 4 Bußgeldverfahren eingeleitet. Eine weitere Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichts wurde bei einem im Vereinigten Königreich zugelassenen Pkw festgestellt (11 Prozent, Verwarnungsgeld).

Mittels eines zivilen Funkstreifenwagens wurde zudem festgestellt, dass 5 Verkehrsteilnehmer während der Fahrt ein Mobiltelefon gebrauchten (2 deutsche Pkw, 2 deutsche und ein rumänischer Kleintransporter) und ein Bosnier den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt im in Deutschland zugelassenen Kleintransporter nicht angelegt hatte. Gegen die Erstgenannten wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: