Verkehrspolizei kontrolliert gewerblichen Personen- und Güterkraftverkehr

Polizeidirektion West – 

Mittwoch, 10. Februar 2021 – 

Beamte der Verkehrspolizei sowie Polizisten im Streifendienst der jeweiligen Polizeiinspektionen waren am gestrigen Mittwoch im Bereich in der Polizeidirektion West, im Rahmen der euroweiten, sogenannten ROADPOL-Kontrollen im Einsatz, um gezielt den gewerblichen Personen- und Güterkraftverkehr zu kontrollieren. Dabei hatten die Beamten keine festen Kontrollstellen gebildet, sondern haben den Kraftverkehr aus der Fahrt heraus kontrolliert.

Im Laufe des Einsatztages wurden insgesamt 201 Kraftfahrzeuge, bzw. deren Fahrzeugführer kontrolliert. Bei 67 von ihnen wurden Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Unter anderem haben die Beamten acht Verstöße gegen die Sozialvorschriften, neun technische Mängel, vier Verstöße gegen die Ladungssicherung sowie mehrere Verstöße gegen die Gurt- und Dokumentenmitführpflicht und neun Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet. Im Rahmen der Kontrollen wurde auch ein 50-jährger Berliner Fahrzeugführer, unter Einwirkung alkoholischer Getränke festgestellt. Sein Atemalkoholwert: 0,75 Promille. Sowohl diesem, als auch einem Kraftfahrer mit ungesicherter Ladung mussten die Beamten die Weiterfahrt untersagen.

%d Bloggern gefällt das: