Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

#Berlin – In Wilmersdorf kam es in der vergangenen Nacht zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall. Ersten Erkenntnissen zufolge verlor ein 20-Jähriger aus bisher nicht geklärter Ursache gegen 3 Uhr die Kontrolle über einen Mercedes, mit dem er auf der Konstanzer Straße in Richtung Olivaer Platz unterwegs war. Das außer Kontrolle geratene Fahrzeug stieß dann mit solcher Wucht gegen einen am rechten Fahrbahnrad geparkten VW, dass dieser gegen einen davor geparkten Fiat prallte und dieser wiederum gegen einen weiteren Fiat stieß. Verletzt wurde der Unfallfahrer nicht, Schnelltests auf Alkohol und Drogen verliefen bei ihm negativ. Die staatsanwaltschaftliche Anordnung, das Unfallfahrzeug und den Führerschein zu beschlagnahmen, konnte jedoch nur in Bezug auf das Auto erfüllt werden. Seinen Führerschein hatte der 20-Jährige nämlich nicht dabei. Die Ermittlungen des Fachkommissariats für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) werden auch wegen des Verdachts eines mutmaßlich vorausgegangenen verbotenen Kraftfahrzeugrennens geführt.

%d Bloggern gefällt das: