Verkehrsunfall mit Sachschaden, mit einhergehender Unfallflucht

Am 18.10.2019, um 16:15 kollidierte infolge unangepasster Geschwindigkeit ein PKW der Marke: VW im Arbeitsstellenbereich der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg, zwischen den Anschlussstellen Neuruppin-Süd und Neuruppin, mit dem in diesem Bereich aufgestellten Verkehrsteiler. Nach diesem Ereignis fuhr der PKW unvermittelt weiter. Durch einen Zeugen wurde dieser Sachverhalt der Polizei gemeldet und an der Anschlussstelle Neuruppin konnte der betreffende- und mit frischen Unfallspuren versehende PKW VW durch die Polizei aufgenommen und kontrolliert werden. Der 55-jährige deutsche Fahrzeugführer des PKW VW sah sich trotz der erheblichen frischen Unfallspuren an seinem Fahrzeug nicht als Unfallverursacher. Das Fahrzeug war weiterhin fahrbereit und der Gesamtschaden wird mit 6.000,00 Euro beziffert. Die entsprechende Anzeige gegen den Fahrzeugführer wurde gefertigt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: