Verkehrsunfall mit schwer verletzter Beifahrerin

Brandenburg an der Havel, Wust, Bahnübergang – Samstag, 21. Dezember 2019, 12:55 Uhr – 

Während der laufenden Rotlichtüberwachung am Bahnübergang in Wust, kam es am Samstagmittag vor den Augen von Polizeibeamten zu einem schweren Verkehrsunfall. Am Bahnübergang zwischen Neuschmerzke und Wust musste eine 61-Jährige mit ihrem PKW Mercedes Benz wegen des geschlossenen Bahnübergangs und der roten Ampel stoppen. Ein 79-jähriger Ford-Fahrer, der auch aus Richtung Wust in Richtung Innenstadt fuhr, bemerkte den haltenden PKW nicht und fuhr nahezu ungebremst auf den PKW auf. Dabei wurde die 78-jährige Beifahrerin im Ford verletzt. Sie und der Fahrer wurden vor Ort in einem Rettungswagen behandelt und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrbahn wurde einseitig gesperrt und die Fahrzeuge von einem Abschleppunternehmen geborgen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 EUR.

%d Bloggern gefällt das: