Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin und einem leicht verletzten Säugling

#Hamburg (ots)

Unfallzeit: 14.01.2020, 11:45 Uhr Unfallort: Hamburg-Bahrenfeld, Bahrenfelder Kirchenweg

Bei einem Verkehrsunfall ist heute Mittag eine 36-jährige Fußgängerin schwer und einer ihrer beiden Säuglinge leicht verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West (VD 2) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr eine 84-Jährige mit ihrem Pkw BMW aus Richtung Friedensallee kommend in Richtung Von-Sauer-Straße.

Kurz hinter der Kreuzung Bahrenfelder Kirchenweg und Mendelssohnstraße überquerte eine 36-jährige Fußgängerin den Fußgängerüberweg. Hierbei schob sie einen Zwillingskinderwagen, in dem sich zwei drei Monate alte Mädchen befanden.

Aus noch ungeklärter Ursache setzte die Pkw-Fahrerin die Fahrt fort und kollidierte mit der Mutter und dem Kinderwagen. Die Fußgängerin wurde vom Pkw erfasst. Hierbei erlitt sie schwere Kopf-, Becken- und Beinverletzungen. Sie wurde nach notärztlicher Erstbehandlung in ein Krankenhaus transportiert und stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Kinderwagen wurde durch den Aufprall zur Seite umgeworfen. Dabei löste sich eine der beiden Babyschalen, die dann auf die Straße fiel. Der Säugling wurde dabei leicht verletzt. Der zweite Säugling blieb unverletzt.

Beide sind dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert worden.

Nachdem ein „SFT“ (Standardisierte Fahrtüchtigkeitstests) geschulter Beamter Hinweise auf mögliche Fahruntüchtigkeit, möglicherweise durch die Einnahme von Medikamenten verursacht, festgestellt hatte, wurde die Frau für eine Blutprobenentnahme zum Polizeikommissariat 26 gebracht. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Für die Rekonstruktion des Unfalles wurde ein Sachverständiger eingesetzt.

Während der Unfallaufnahme war der Bahrenfelder Kirchenweg zwischen der Mendelssohnstraße und Von-Sauer-Straße gesperrt.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

%d Bloggern gefällt das: