Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Kindern, sowie weiteren Personen

BAB 10 km 94,5 Richtung Frankfurt – Samstag, den 21.12.2019, 10:50 Uhr – 

Durch das hohe weihnachtliche Verkehrsaufkommen kam es im Bereich der Baustelle Michendorf zu zäh fliesendem Verkehr. Ein deutscher Fahrer eines PKW bemerkte dies zu spät. Um nicht auf das vorausfahrende Fahrzeug aufzufahren lenkte er sein Fahrzeug von der dritten in die äußerste linke Spur. Dabei kollidierte er seitlich mit einem in der linken Spur fahren litauischen PKW. Durch die Kollision wurden die Beifahrerin und die beiden mitfahrenden Kinder (im Alter von 9 und 6 Jahren) des deutschen PKW verletzt. Auch die Beifahrerin des litauischen PKW erlitt Verletzungen. Auf Grund der Rettungs- und Bergungsarbeiten, sowie des Einsatzes eines Rettungshubschraubers machte sich eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn von 25 Minuten erforderlich. Die verletzten deutschen Insassen wurden durch den Rettungsdienst ins Klinikum Ernst-von-Bergmann Potsdam verbracht. Die litauische verletzte Person verblieb nach ambulanter Behandlung am Ort. Dadurch kam es im umliegenden Bereich zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Schaden: 20.000,-€

%d Bloggern gefällt das: