Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis

#Neuseddin, Pappelallee –

Samstag, 16.10.2021 – 

 

Ein 28-jähriger Audi-Fahrer befuhr die Pappelallee. Dabei streifte er einen rechts geparkten PKW 02. Anschließend kollidierte der PKW durch das Gegenlenken mit mehreren am linken Fahrbahnrand aufgestellten Gitterzäunen.
Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass am Fahrzeug keine amtlichen Kennzeichen vorhanden waren und somit keine Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr besteht. Zudem konnte der Fahrer keinen Führerschein vorweisen, Überprüfungen ergaben, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Desweiteren nahmen die Beamten auch noch Alkoholgeruch beim Fahrer wahr, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,30 Promille. Es folgte die Anordnung einer Blutprobe. Der entstandene Sachschaden wird mit 15000,- € angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

%d Bloggern gefällt das: