Verkehrsunfallflucht

#Neuseddin – 

18.12.2021, 13:50 Uhr – 

Ein namentlich bekannter Zeuge meldete der Polizei einen Verkehrsunfall, wobei er nach der Wahrnahme eines lauten Knalls den Tatverdächtigen hat wegrennen sehen.
Während der Begutachtung der Unfallstelle konnte durch die Beamten in unmittelbarer Nähe des Unfall-PKW der Tatverdächtige angetroffen werden. In dessen Atemluft wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen, wonach ein durchgeführter Test einen Wert von 1,65 Promille ergab. Im Zuge der IDF räumte der 24-jährige polnische Staatsbürger ein, das Fahrzeug geführt und in Folge seiner Trunkenheit damit einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Weiterhin gab er an, nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Der Berechtigte des PKW Mazda mit polnischen Kennzeichen schlief in der gemeinsamen Unterkunft in einem nahegelegenen Motel. Der Beschuldigte hatte sich währenddessen unberechtigt den Fahrzeugschlüssel genommen und ist mit dem PKW losgefahren. Durch den Unfall wurden ein Zaun, ein Verkehrsschild und ein Verteilerkasten der Telekom beschädigt. Nach einer Blutprobenentnahme wurde der BS aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

%d Bloggern gefällt das: