Vermeintliche Einbrecherin am Heiligen Abend gestellt

#Potsdam, Südliche Innenstadt, Friedrich-Engels-Straße, Hauptbahnhof – 

Donnerstag, 24.12.2020, gegen 16:30 Uhr –

Eine Passantin am Potsdamer Hauptbahnhof nahm zufällig wahr, wie eine Frau am späten Nachmittag eine Fensterscheibe des geschlossenen Restaurants „Wasserturm“ einschlug und in das Gebäude eindrang. Durch die alarmierten Polizisten wurde vorerst ein Einbruch zur Erlangung von Wertgegenständen angenommen. Schließlich konnte eine 28-jährige Polin im Gebäude gestellt werden. Die Ermittlungen ergaben, dass diese ohne Obdach war und lediglich eine warme Bleibe für die Nacht suchte. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet.

Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wollte man sie in einer Potsdamer Obdachlosenunterkunft unterbringen. Nachdem sie dort jedoch randalierte, musste sie in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

%d Bloggern gefällt das: