Vermeintlicher Ladendieb bedroht Zeugen

#Ludwigsfelde, Potsdamer Straße, Verkaufseinrichtung – 

Samstag, 27.11.2021, 21:30 Uhr – 

Ein 36-jähriger Zeuge meldete den Sachverhalt telefonisch bei der Polizei. Demnach soll er einen männlichen Täter dabei beobachtet haben, wie dieser sich Waren in seine Kleidung steckte und diese im Kassenbereich nicht zur Bezahlung aufs Warenband legte. Der Mann sprach den vermeintlichen Dieb an und forderte ihn auf, die Ware zu bezahlen. Im Zuge dessen soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung und anschließenden Bedrohung nach dem Kassenbereich im Inneren der Verkaufseinrichtung gekommen sein. Der bislang unbekannte Täter hielt dem Mann ein Messer vor die Brust und gestikulierte mit Stichbewegungen in dessen Richtung. Dabei sprach der Täter in ausländischer Sprache. Der Zeuge vermutet das es sich dabei um die polnische Sprache handelte. Anschließend verließ der Täter in unbekannte Richtung die Verkaufseinrichtung. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich und etwa 1,75 Meter groß, er trug eine blaue Jeanshose und eine grüne Jacke. Durch die Polizei wurde eine Strafanzeige aufgenommen, Spuren gesichert und Zeugen befragt.

Die Polizei fragt: Haben Sie Hinweise zum Tathergang, zur Identität des unbekannten Täters oder sonst verdächtige Beobachtungen gemacht? Dann melden Sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter 03371 600-0 oder im Internet unter polbb.eu/hinweis.

%d Bloggern gefällt das: