Vermeintlicher Leichenfund ent-„puppt“ sich als Müll

Milower Land, L96 zwischen Nitzahn und Knoblauch – 

Donnerstag, 25.03.2021, 18:03 Uhr – 

Am Donnerstagabend meldete ein Zeuge, dass er unter einem Reifenstapel an der Landstraße zwischen Nitzahn und Knoblauch eine vermeintliche Leiche entdeckt habe, von der er jedoch nur die offenbar unbekleideten Beine und Füße sehen könne. Die sofort zum Einsatzort eilenden Polizisten sperrten den Fundort zunächst weiträumig ab. Da es bereits dunkel war, musste die Fundstelle zunächst durch die Feuerwehr ausgeleuchtet werden. Dann stellte sich schnell heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Leichnam lediglich um eine lebensgroße Sexpuppe handelte, die hier offenbar weggeworfen wurde. Die Polizei hat nun deren Entsorgung veranlasst.

%d Bloggern gefällt das: