Vermisste Minderjährige leistet Widerstand gegen Polizeibeamte

#Luckenwalde – 

Mittwoch, 07. April 2021, 15:20 Uhr – 

Betreuer einer im Landkreis Teltow-Fläming ansässigen Jugendwohngruppe meldeten am Mittwochnachmittag eine 16-jährige Jugendliche als vermisst. Eine Eigengefährdung konnte nicht ausgeschlossen werden, so dass die Beamten umgehend mit den Suchmaßnahmen sowohl im Nahbereich, als auch an bekannten Aufenthaltsadressen begannen. Zwar war der Teenager in unbekannter Richtung abgängig, jedoch verdichteten sich im Laufe des Nachmittags Hinweise, dass sich sie Vermisste bei einem Freund in der Stadt Luckenwalde aufhalten könnte. Als die Beamten dann dort nach ihr suchten, trafen sie die 16-Jährige in der Wohnung des Freundes an. Diese reagierte darauf jedoch nicht erfreut darauf. Mit Nennung falscher Namen und vehementer Verweigerung, versuchte sie den polizeilichen Maßnahmen zu entgehen. Es half ihr nix. Sie wurde ins Polizeirevier nach Luckenwalde gebracht. Als die Beamten dort anfingen ihre Sachen zu durchsuchen fing das Mädchen an die Beamten massiv zu beleidigen, sich gegen die Durchsuchung zu wehren und leistete letztlich Widerstand gegen die Polizeibeamten. Diese wiederrum mussten der Jugendlichen mit einfacher körperlicher Gewalt entgegnen und sie fixieren.

Aufgrund erkennbar psychischer Auffälligkeiten orderten die Polizisten Notarzt und Rettungsdienst hinzu. Der Notarzt verfügte daraufhin eine Einweisung in ein Potsdamer Krankenhaus.

%d Bloggern gefällt das: