Vermisster Jugendlicher greift Polizisten an

#Netzen – 

Mittwoch, 04. August 2021, 21:20 Uhr – 

Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen nach einem Vermissten Jugendlichen, konnte dieser von Polizisten im Netzener Stadtgebiet angetroffen werden. Zur zweifelsfreien Feststellung seiner Identität sollte der 17-Jährige den Beamten seinen Personalausweis aushändigen, was er jedoch vehement verweigerte. Als ihn die Beamten dann nach Ausweispapieren durchsuchen wollten, stieß der Jugendliche einen Beamten weg, was die Beamten jedoch dazu bewegte ihn mit einfacher körperlicher Gewalt zu fixieren und zu Boden zu bringen. Dabei griff er an die Schutzweste eines Beamten und entriss ihm das Funkgerät. Es gelang den Beamten jedoch den Jugendlichen zu fixieren und seine Identität zweifelsfrei zu klären. Da er aber immer wieder suizidale Gedanken äußerte wurde ein Notarzt hinzugerufen, der ihn in weiterer Folge in eine Brandenburger Fachklinik einwies. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: