Werbeanzeigen

Vermutlicher Reizgasaustritt an Schule

Montag, 20. Januar 2020, 09:39 Uhr, Hospitalstraße, Benrath

Am frühen Montagmorgen wurde die Feuerwehr durch einen Brandmeldealarm zum Schulzentrum in Benrath gerufen. Der Grund war ein vermuteter Gasalarm in einem Treppenhaus des Schulgebäudes.

Kurz nach der Frühstückspause klagten einige Schülerinnen und Schüler, die wieder zurück in ihre Klassenräume gehen wollten, plötzlich über Hustenreiz sowie Reizungen der Augen und der Gesichtsschleimhäute. Umgehend wurde über die Lehrer der Schulleiter informiert. Dieser aktivierte die auf die Feuerwehr Düsseldorf aufgeschaltete Brandmeldeanlage, die sogleich einen kompletten Evakuierungsalarm des gesamten Schulzentrums auslöste. Als die ersten Einsatzkräfte ankamen, war der gesamte Schultrakt bereits geräumt und alle Schüler und Lehrer befanden sich am Sammelplatz. Notfallhelfer versorgten dort bereits einige Patienten. Der Einsatzleiter veranlasste eine Sichtung der betroffenen Schüler und entsendete einen Messtrupp ins betroffene Gebäude. Im Treppenraum wurde Messtechnisch nichts festgestellt aber nasal leichte typische Anzeichen von Reizgas oder Pfefferspray. Daraufhin wurde der Treppenraum für die Dauer des gesamten Einsatzes gelüftet. Die Sichtung und Versorgung der betroffenen Schüler und Lehrer wurden von zwei Notärzten und acht Notfallsanitätern in der Turnhalle durchgeführt. Insgesamt waren es 35 Betroffene wobei nur eine Lehrerin und ein Schüler vorsorglich ins Krankenhaus transportiert werden mussten. Alle anderen konnten wieder in den Unterricht oder von ihren Eltern in Obhut genommen werden. Da nicht klar war, ob vorsätzlich gehandelt wurde, hatte die Polizei eine Zeugenbefragung durchgeführt. Nach zirka zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr und den städtischen Rettungsdienst beendet.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: