Versammlungen am 24.01.22

#Gifhorn (ots)

 

Zu mehreren Versammlungen kam es am Montagabend im Stadtgebiet Gifhorn. Unter dem Motto „Solidarisches Verhalten in der Corona-Pandemie“ waren zwei Versammlungen angezeigt, hierzu kamen im Zeitraum von 19:40 Uhr bis 21:20 Uhr etwa 70 Personen auf dem Marktplatz und zwischen 18:10 Uhr und 18:30 Uhr etwa 6 Personen auf dem Schillerplatz zusammen. Ebenfalls auf dem Schillerplatz versammelten sich zwischen 18:10 Uhr und 18:25 Uhr etwa 15 Personen unter dem Motto „Grundgesetz gilt für alle Menschen- Solidarität mit allen Menschen“. Diese Versammlungen verliefen ohne Vorkommnisse.

Auf dem Schützenplatz begann um 18:45 Uhr eine Versammlung unter dem Motto „Transparenter politischer Dialog“. Nach Redebeiträgen ging der Aufzug unter anderem über den Fischerweg, die Allerstraße, die Bodemannstraße, Teile der Fußgängerzone und die Celler Straße zurück zum Schützenplatz. Auf dem Marktplatz gingen die Teilnehmenden, in der Spitze ca. 1000, an den Teilnehmenden einer anderen Versammlung vorbei. Dabei kam es zu keinerlei besonderen Vorkommnissen. Nach der Abschlusskundgebung wurde die Versammlung gegen 21:10 Uhr auf dem Schützenplatz beendet. Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmenden hielt sich an die geltenden Beschränkungen. Es wurden im Verlauf des polizeilichen Einsatzes über 20 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung eingeleitet.

Am Rande des Aufzugs kam es zu einem Verkehrsunfall. Ein Verkehrsteilnehmer folgte nicht den Anweisungen eines Polizeibeamten, sodass es zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Beamten kam. Dieser wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Gifhorn gebracht, konnte das aber noch am Abend wieder verlassen.

%d Bloggern gefällt das: