Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

Brandenburg an der Havel, Altstadt/ Nord – Mittwoch, 25. März 2020 – 

Am Donnerstag stellten Brandenburger Polizeibeamte, im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in der Jacobstraße, vor einem Lebensmitteldiscountmarkt sechs Personen fest, die offensichtlich gemeinsam Alkohol konsumierten und damit gegen das Kontakt- und Annäherungsverbot verstießen. Nach erfolgter Identitätsfeststellung wurde ihnen ein Platzverweis erteilt, dem sie auch nachkamen. Gleiches Bild bot sich Polizeibeamten in der Karl-Marx-Straße. Dort hatten aufmerksame Bürger zuvor acht Personen gemeldet, die sich ebenfalls vor einem Discountmarkt aufhielten und gemeinsam dem Alkohol „frönten“. Auch hier wurde die Ansammlung aufgelöst, in dem jedem -nach Feststellung seiner Identität- ein Platzverweis erteilt worden war. In beiden Fällen wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt.

%d Bloggern gefällt das: