Versuchter Betrug

#Wittenberge –

Bei der Kontrolle seines Kontos bei einem Online-Bezahldienst, stellte ein 22-jähriger Prignitzer am Donnerstag fest, dass zwei Zahlungsanweisungen in Höhe von circa 100 Euro von seinem Konto an eine ihm unbekannte Firma vorgemerkt waren. Auf Nachfrage bei dem Bezahldienst erhielt der junge Mann die Auskunft, dass diese durch den Erwerb von zwei vermutlichen Online-Spielen entstanden sind. Da der 22-Jährige diese Spiele aber nie selber käuflich erworben hat, erstattete er am gestrigen Tage eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: