Versuchter Betrug

#Kyritz – Am vergangenen Samstag erhielt eine 69-jährige Kyritzerin einen Anruf, in welchem man ihr mitteilte, dass sie bei einem Gewinnspiel 34.000 Euro gewonnen hätte. Für die Geldübergabe, die durch einen Notar vollzogen werden soll, müsste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 900 Euro hinterlegt werden. Die Frau sollte dazu Gutscheinkarten besorgen und dann dem unbekannten Anrufer die entsprechenden Codes durchgeben. Da ihr das komisch vorkam, informierte sie am 13.04.21 die Polizei.

%d Bloggern gefällt das: