Versuchter Betrug per Enkeltrick

#Schulzendorf:              Der Polizei wurde am Montagnachmittag ein erneuter Betrugsversuch angezeigt, der nach der bereits hinlänglich bekannten Methode des Enkeltricks verübt worden war. Eine Seniorin war zur Mittagszeit von einem angeblichen Enkel Toni angerufen worden, der von ihr Auskunft über Bargeld, Schmuck und Gold erlangen wollte. Die 83-Jährige reagierte prompt und erstattete nach dem sofortigen Ende des Telefonats Anzeige.

In diesem Zusammenhand zum wiederholten Mal die ernstgemeinten Hinweise der Polizei:

Immer wieder und unter verschiedensten Legenden werden besonders Seniorinnen und Senioren um ihr Erspartes gebracht. Ob „Enkel“, „Neffe“ oder auch „Nichte“. Die Anrufer haben es immer auf Geld, Schmuck oder andere Wertgegenstände abgesehen. Nennen Sie am Telefon nicht Namen ihrer wirklichen Verwandten und geben Sie keine Auskunft über ihre Vermögensverhältnisse. Kontaktieren Sie Freunde, Nachbarn oder Verwandte, falls Sie sich nicht sicher sind, um danach Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Ein gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit! Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter https://polizei.brandenburg.de/seite/aktuelle-betrugsphaenomene-im-land-brand/641821.

%d Bloggern gefällt das: