Versuchter Raub mit Schusswaffe

#Berlin – In der vergangenen Nacht wurde ein Paar in Friedrichsfelde bedroht. Nach Angaben des 49-Jährigen war er mit seiner 36-jährigen Lebensgefährtin gegen 0.45 Uhr zu Fuß in der Lincolnstraße unterwegs, als hinter ihnen ein unbekannter Mann auftauchte, mit einer Waffe zweimal in die Luft geschossen habe und beide dann mit dieser Schusswaffe bedrohte. Der Räuber soll die Herausgabe von Geld und Handy gefordert haben. Der 49-Jährige habe erwidert, dass er nichts dabei hat und wollte seinen Weg fortsetzten, als er einen Schlag auf dem Hinterkopf erhielt und der unbekannte weitere Schüsse abgab. Anwohner, die durch die Knallgeräusche und die Hilferufe der Partnerin auf das Geschehen aufmerksam wurden, machten sich bemerkbar, woraufhin der Täter von dem Überfallenen abließ und ohne Beute in unbekannte Richtung flüchtete. Der 49-Jährige erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde. Seine Begleiterin blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der Direktion 6 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: