Versuchtes Körperverletzungsdelikt und Hausfriedensbruch

#Potsdam, Babelsberger Straße – 

Montag, 30.11.2020, 21:05 Uhr – 

Am Montagabend, gegen 19:00 Uhr stellten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes im Bahnhofsgebäude zwei Jugendliche fest, die Alkohol konsumierten. Da die Mitarbeiter zudem den Geruch von Zigarettenrauch wahrnahmen, verwiesen sie die beiden Personen des Bahnhofsgebäudes und erteilten ihnen ein Hausverbot. Etwa eine Stunde später, gegen 21:00 Uhr, wurden die Beiden wiederum alkoholtrinkend im Gebäude festgestellt. Als sich die Mitarbeiter den Beiden näherten, entfernte sich einer von ihnen zunächst, machte dann jedoch Halt, drehte sich zu den Mitarbeitern und wollte augenscheinlich mit einer Flasche nach einem der Sicherheitsdienstmitarbeiter werfen. Dessen Kollege konnte dem 17-Jährigen die Flasche jedoch abnehmen, so dass niemand verletzt wurde. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Zudem wurden gegen beide Personen Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: