Versuchtes Tötungsdelikt in der Fürther Innenstadt

#Fürth (ots)

 

Am Freitagabend (15.10.2021) kam es in der Fürther Innenstadt zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein dringend tatverdächtiger Mann wurde kurz nach der Tat festgenommen.

Bereits im Laufe des Tages gerieten zwei Arbeitskollegen in Streit. Abends, gegen 21:30 Uhr, eskalierte die Auseinandersetzung dann in der gemeinsamen „Arbeiterwohnung“ in der Schwabacher Straße.

Der 68-jährige Beschuldigte holte einen spitzen Gegenstand und verletzte seinen 21-jährigen Kontrahenten damit schwer, jedoch nicht lebensgefährlich.

Bei Eintreffen der Streife hatte sich der Beschuldigte in seinem Zimmer eingesperrt. Auf Klopfen öffnete er die Tür und die Beamten brachten ihn unter Anwendung von unmittelbarem Zwang zu Boden und fesselten ihn.

Die Tatwaffe wurde in der Wohnung aufgefunden und sichergestellt.

Die Kriminalpolizei Fürth übernahm noch vor Ort die Ermittlungen. Nach Stellung eines Haftantrages durch die Staatsanwaltschaft wurde der 68-Jährige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl erließ. Der Beschuldigte wurde im Anschluss in eine JVA gebracht.

%d Bloggern gefällt das: