Viele Mängel festgestellt

BAB 24/Walsleben – Beamte der Verkehrspolizei führten heute auf dem Parkplatz zwischen der Raststätte Walsleben und der Anschlussstelle Herzsprung Kontrollen im Güterverkehr durch. Dabei standen Kleintransporter im Vordergrund. Ein Sachverständiger war vor Ort, so dass die festgestellten technischen Mängel sofort begutachtet werden konnten. Die Beamten kontrollierten insgesamt 40 Fahrzeuge, von denen 30 beanstandet werden mussten. 21 Fahrer hatten sich nicht an die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten gehalten, sechs davon hatten keinen Fahrtenschreiber, einer war gar ohne Fahrerkarte unterwegs. Zudem stellten die Beamten zwei Fahrer fest, die nicht die erforderliche Fahrerlaubnis hatten. Stehenbleiben mussten aufgrund von technischen Mängeln drei Fahrzeuge. Zwei Kleintransporter mussten vor der Weiterfahrt teilweise entladen werden, denn sie waren zu 24 und zu 15 Prozent überladen. Schutzausrüstung fehlte einem Fahrer, der Gefahrgut transportierte. Bei einem Fahrzeug bemängelten die Beamten die Ladungssicherung. Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: