Vier Mädchen auf Ausreißertour: Bundespolizei nimmt Minderjährige (12,13,14,15) nach Flucht in Gewahrsam

#Bonn (ots)

Letzte Nacht griff eine Streife der Bundespolizei am Bonner Hauptbahnhof eine Mädchengruppe auf. Kurz vor der Dienststelle flohen drei der vier Mädchen, konnten jedoch kurze Zeit später erneut in Gewahrsam genommen werden.

Am 05.02.2021 um kurz vor 01:00 Uhr fiel den Bundespolizisten eine Gruppe Minderjähriger im Bonner Hauptbahnhof ins Auge. Die Mädchen wurden kontrolliert und der Verdacht bestätigte sich, dass die Kinder zwischen 12 und 15 Jahren zu dieser Uhrzeit nichts im Bahnhof zu suchen hatten und zudem schon als „vermisst“ ausgeschrieben waren. Die Minderjährigen wurden in Gewahrsam genommen und begleiteten die Polizisten zur Dienststelle. Kurz vor Eintreffen ergriffen drei der Vermissten die Flucht. Die 14-jährige Kölnerin, die nicht floh, wurde in eine Jugendeinrichtung verbracht.

Zusammen mit der Landespolizei und dem Ordnungsamt wurden die weglaufenden Mädchen kurze Zeit später erneut gestellt und in Gewahrsam genommen. Während die 13- und 15-Jährigen ebenfalls die Nacht in der Jugendeinrichtung verbrachten, wurde die 12-Jährige von ihrem Vater abgeholt.

%d Bloggern gefällt das: