Werbeanzeigen

Vier Schwerverletzte durch Verkehrsunfall

BAB 13 bei Teupitz:    Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwoch gegen 18:15 Uhr alarmiert, da sich zwischen Baruth und Teupitz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hatte. Ein PKW VW war aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern gekommen, kollidierte mit Warnbaken und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der 46-jährige Fahrer, seine 36-jährige Beifahrerin und zwei mitreisende Kinder im Alter von sieben und elf Jahren hatten dabei schwere Verletzungen erlitten, die eine stationäre Aufnahme in umliegende Krankenhäuser erforderten. Bei einem Sachschaden von etwa 5.000 Euro wurde das Auto abgeschleppt. Die zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung erforderliche Sperrung der A 13 in Fahrtrichtung Berlin wurde um 20:00 Uhr wieder aufgehoben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: