Vierzig Neuinfektionen am Donnerstag

Vierzig Neuinfektionen am Donnerstag
Aktuell 151 Personen infiziert
Dem Kreis Viersen wurden am Donnerstag, 22. Oktober, insgesamt 40 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 151 Personen im Kreis Viersen als infiziert.
In einem Kinderhaus in Viersen wurden ein Kind und ein Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach bisherigem Ermittlungsstand gelten zehn Kinder und vier Mitarbeiter als direkte Kontaktpersonen.
Unter den Neuinfizierten befinden sich außerdem 14 Personen, die bereits als Kontaktpersonen in Quarantäne waren. Bei zwei weiteren Neuinfizierten handelt es sich um Reiserückkehrer.
Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt von 36 auf 45.
Die Fallzahlen im Überblick (Stand 22. Oktober, 16.30 Uhr):
1304 bekannte Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.
151 Personen davon aktuell infiziert
1116 Genesene
37 Verstorbene
519 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.
Die nachgewiesenen Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
Kommune
bestätigte Fälle
aktuell positiv
Genesene
verstorben
Brüggen
38
5
33
0
Grefrath
42
5
37
0
Kempen
195
16
179
0
Nettetal
156
44
110
2
Niederkrüchten
113
3
99
11
Schwalmtal
61
7
52
2
Tönisvorst
172
10
153
9
Viersen
293
44
244
5
Willich
234
17
209
8
o. Angabe
0
0
0
0
Gesamt
1304
151
1116
37
In Einzelfällen können Laborergebnisse in der Tabelle vorläufig einer falschen Kommune zugeordnet worden sein. Die bestätigten Fälle werden dann nachträglich bereinigt berichtet.
%d Bloggern gefällt das: