Virtueller Rundgang im Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern aus Döbbrick und Maiberg

Die Straße Döbbrick Süd soll noch in diesem Jahr in einem ersten
Bauabschnitt grundlegend saniert werden. Das bekräftigte Oberbürgermeister
Holger Kelch am Freitag, 05.03.2021, beim ersten Ortsteilrundgang des
Jahres im nördlichen Ortsteil Döbbrick/Maiberg. Der „Rundgang“ fand
allerdings wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie
als Videokonferenz statt. Der Ortsbeirat hatte dazu interessierte Bürgerinnen
und Bürger aus dem Ortsteil eingeladen.
OB Holger Kelch: „Die traditionellen Rundgänge sind ein wichtiger Baustein
des laufenden und umfassenden Bürgerdialoges. Wir haben sie angepasst,
auch wenn das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern wohl
kaum zu ersetzen ist. Wir werden weitere Möglichkeiten und Formen suchen
und finden, um den Austausch mit den Orts- und Stadtteilen, mit den
Ortsbeiräten und Bürgervereinen, den Cottbuserinnen und Cottbusern trotz
Pandemie nicht abreißen zu lassen.“ OB Kelch hatte sich in den
zurückliegenden Tagen ein Bild direkt im Ortsteil gemacht.
Die Dorfstraße Döbbrick Süd soll – den entsprechenden Fördermittelbescheid
vorausgesetzt – in den kommenden Monaten für insgesamt 1,5 Millionen
Euro saniert werden. Baubeginn könnte im Mai sein. Der Abschluss der
gesamten Sanierung nach zwei Bauabschnitten voraussichtlich bis Frühjahr
2022 erfolgen. Eine genauere Bürger-Information soll erfolgen, wenn eine
Baufirma nach Ausschreibung gebunden ist.
Ortsbeirats-Vorsitzende Barbara Merz berichtete von den Entwicklungen im
Ortsteil, so am Bürgerzentrum, das durch das Engagement der Döbbricker
einen Öko-Garten erhält. Sie setzte sich dafür ein, dass trotz der
Einschränkungen durch die Corona-Pandemie der Jugendtreff im Ort
baldmöglichst unter Hygienebedingungen wieder öffnen soll. Weitere Themen
waren u.a. die Suche nach einer dauerhaft nutzbaren Fläche für das
traditionelle Osterfeuer, Perspektiven für das ehemalige Feuerwehrhäuschen
in Maiberg als Bürgertreff und der weitere Ausbau des Bürgerzentrums Alte
Schule.
Weitere Ortsteilrundgänge nach diesem oder ähnlichen Mustern sind für die
kommenden Wochen und Monate in Abstimmung mit den Ortsbeiräten in
Planung. Ein nächster folgt im Ortsteil Dissenchen/Schlichow.

%d Bloggern gefällt das: