Volkspark Potsdam: Notwendige Baumfällungen im Juli

Schäden durch extreme Trockenheit an 51 Bäumen im Volkspark Potsdam entdeckt

In den kommenden Wochen müssen im Volkspark Potsdam aus Gründen der Verkehrssicherheit rund 50 Bäume gefällt werden. Durch die extreme Trockenheit in den Sommern 2019 und 2018 sind diese stark geschädigt worden. Betroffen sind vor allem Birken im Umfeld von Parkwegen und Spielplätzen. Die Fällungen sind für den Zeitraum vom 20. bis 31. Juli vorgesehen und finden im Remisenpark sowie im Waldpark statt. Größere Einschränkungen für Volkspark-Besucher sind nicht zu erwarten.

Das Fällen der Bäume ist notwendig, um die Verkehrssicherheit im Volkspark Potsdam zu gewährleisten. Eine entsprechende Genehmigung für die Fällungen durch die Untere Naturschutzbehörde liegt vor. Für die Maßnahme liegt außerdem eine Befreiung von der üblichen Ausführungsperiode (ab Oktober) vor.

Eine Nachpflanzung ist aktuell nicht geplant, da es sich überwiegend um Bestände im waldartigen Teilen des Volksparks handelt. Der Baumbestand erneuert sich in diesen Bereichen durch natürlichen Aufwuchs selbst.

%d Bloggern gefällt das: