Vorgetäuschte Spendenaktion

Dahlwitz-Hoppegarten – 

Die Polizei erhielt Mittwochmittag Kenntnis von zwei taubstummen Personen, die vor einem Discounter um Geld baten. Die Frau und der Mann führten eine angebliche Spendenaktion durch. Kurz vor Eintreffen der Polizeibeamten entfernten sich die Beiden mit einem PKW VW. Wenig später konnten die Beamten das Fahrzeug stoppten. Darin befanden sich die 21-Jährige sowie zwei 20- und 24-jährige Männer. Alle drei konnten ausgezeichnet hören und sich verständigen. Sie müssen sich nun wegen Betruges verantworten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

%d Bloggern gefällt das: