Vorsicht Trickdiebe!

Schwedt/Oder – 

In der Mittagszeit des 08.09.2020 klingelte eine Frau bei einem Rentner an dessen Wohnungstür im Julian-Marchlewski-Ring. Sie gab im osteuropäischen Akzent vor, einen 100-Euro-Schein gewechselt haben zu wollen. Der Mann ließ sie ein und holte sein Portemonnaie hervor. Dann klingelte es erneut an seiner Wohnungstür. Wieder war es eine im osteuropäischem Dialekt sprechende Frau, die in an der Tür in eine Unterhaltung verwickelte. Anschließend verabschiedete sie sich und der Rentner begab sich zurück in die Wohnung zu der immer noch wartenden Frau. Dort wurde dann das Geld gewechselt und auch diese Frau verabschiedete sich. Später musste der hilfsbereite Mann feststellen, dass sie die Zeit, in der sie allein in der Wohnung zurückgeblieben war, genutzt hatte, um Geld aus dem Portemonnaie zu stehlen.

 

Die Polizei möchte dieses Beispiel nutzen, um noch einmal vor Trickdieben zu warnen. Um sich vor derart unliebsamen Besuchern zu schützen, sollte man nie voreilig die Wohnungstür öffnen und besser den Türspion, die Türsperre und, wenn vorhanden, die Türsprechanlage zuvor nutzen.

Lassen Sie niemals fremde Personen in Ihre Wohnung!

Wehren Sie sich gegen aufdringliche Personen durch lautes Sprechen und versuchen Sie, eine Vertrauensperson zu erreichen. Bieten Sie bei einer vorgebrachten Notlage an, selbst nach Hilfe zu telefonieren.

Weitere Tipps zum Schutz vor Trickbetrug in allen Formen erhalten Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de sowie bei jeder Polizeidienststelle.

%d Bloggern gefällt das: