Vorsorge der Stadt gilt Jugendlichen

Coronavirus: Stabile Lage in Münster / Rückkehrer von Schulfahrten aus Südtirol nimmt die Stadt in Empfang
Münster (SMS) In nahezu allen Bundesländern gibt es Infektionen mit dem Coronavirus. Äußerst stabil zeigt sich aktuell  die Lage in Münster. Es bleibt unverändert bei vier infizierten Personen mit Wohnsitz Münster. Darüber hinaus gehende bestätigte Laborfälle sind bisher nicht bekannt. Besonders achtsam handelt  die Stadt bei den Jugendlichen, die am späten Freitagabend (6. März) von ihren Skifreizeiten aus Südtirol zurück erwartet werden. Das Robert-Koch-Institut hat die norditalienische Provinz zum Risikogebiet erklärt. Vorsorglich nimmt daher die Stadtverwaltung die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Ankunft in Empfang und steht auch für Beratung bereit.
Zunächst werden die Mitreisenden einem kurzem Interview und  gegebenenfalls auch einer Untersuchung unterzogen. Dies soll klären, ob eine Person Symptome (trockener Husten, Fieber, Abgeschlagenheit) einer Erkrankung mit dem Coronavirus aufweist und deshalb auf den Virus getestet werden muss. Ist dies der Fall, wird das Team des städtischen Gesundheitsamtes vor Ort dazu nähere Informationen geben.
Zudem wird für alle Reisenden eine Quarantäne angeordnet. Dazu wird jede Person eine entsprechende ordnungsrechtliche Anordnung des Gesundheitsamtes erhalten.
Alle Maßnahmen dienen der Prävention. Die Stadt setzt weiterhin auf Transparenz, Vorsorge und Information und bündelt dafür alle verfügbaren Ressourcen. „Wir bleiben wachsam, behalten aber einen kühlen Kopf“, unterstreicht  Stadtrat Wolfgang Heuer nach der nunmehr vierten  Krisenstabssitzung (am Freitag, 6. März) der laufenden Woche. „Das Lagebild verändert sich täglich. Sehr wichtig ist die Information der Bevölkerung mit klaren Botschaften. Auch hierzu ist der enge Schulterschluss mit den lokalen Ärzten und dem Universitätsklinikum äußerst hilfreich.“
Aktuelle Infos zum Coronavirus, darunter mehrsprachige Hygienetipps, sind im Stadtportal verfügbar unter www.muenster.de/corona.
%d Bloggern gefällt das: