Werbeanzeigen

Vorstellung der Jahresbilanz 2018

Heute veröffentlichten der Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel, und der Landesbranddirektor, Dr. Karsten Homrighausen, die Jahresbilanz 2018 der Berliner Feuerwehr. Der Trend steigender Einsatzzahlen setzte sich im Berichtsjahr 2018 weiter fort. Im vergangenen Jahr bewältigte die Berliner Feuerwehr rund 470.000 Einsätze, wovon rund 352.000 im Bereich der Notfallrettung verzeichnet wurden. Rückläufig hingegen war die Anzahl der Technischen Hilfeleistungen, die bei rund 13.900 lag. Unterstützt wurde die Feuerwehr durch die Hilfsorganisationen, das Technische Hilfswerk und die Bundeswehr.

Berlins Innensenator Andreas Geisel sagte anlässlich der Vorstellung des Jahresberichts: „Ich danke allen haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften sehr für ihren täglichen Einsatz. Sie leisten Großes für unsere Stadt. Das vergangene Jahr war ein besonders ereignisreiches für die Berliner Feuerwehr. Wir konnten viele Neuerungen umsetzen und positive Impulse setzen. Ich sehe die Berliner Feuerwehr auf einem guten Weg. Wichtig ist, dass wir diesen Weg konsequent weitergehen. Deswegen setze ich mich mit voller Kraft dafür ein, dass wir weiter in Personal, Fuhrpark, Wachen und Ausrüstung investieren.“

Thema der Pressekonferenz war auch die getroffene Vereinbarung zwischen dem Innensenator und den Gewerkschaften sowie die Situation des Fuhrparks. Landesbranddirektor Dr. Homrighausen sagte: „Noch nie war das öffentliche Interesse an Themen rund um die Berliner Feuerwehr so groß und der Diskurs so lebendig. Dieser dynamische und respektvolle Dialog ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur. 2018 zeigte, dass weitere strukturelle Anpassungen nötig sein werden, um uns für die Zukunft zu rüsten. Ich bedanke mich recht herzlich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Angehörigen für den regen Austausch und den geleisteten Einsatz.“

2018 wurden 271 Nachwuchskräfte eingestellt und umfangreiche Personalmarketingaktionen durchgeführt. Im Rettungsdienst wurde die Rolle Oberarzt vom Dienst eingeführt, welche einen operativen Vertreter des Ärztlichen Leiters Rettungsdienst (ÄLRD) darstellt. Weiterhin wurden den Standard Operating Procedures (SOP) neue Kapitel hinzugefügt. Der Fuhrpark der Berliner Feuerwehr wurde im letzten Jahr durch vier batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge ergänzt. Ebenso der Umwelt zuträglich ist der Start des Projekts „eLHF“. Erfreulich waren auch die steigenden Mitgliederzahlen im Ehrenamt, das nach wie vor eine wichtige Säule der Berliner Feuerwehr ist. Dies zeigte sich nicht zuletzt beim Waldbrandeinsatz in Treuenbrietzen Mitte August.

Vertiefende Informationen sowie weitere Berichte aus den Fachbereichen der Berliner Feuerwehr entnehmen Sie bitte unserem Jahresbericht 2018. Er ist unter dieser Adresse abrufbar:

https://www.berliner-feuerwehr.de/service/mediathek/jahresberichte/

Besuchen Sie uns gern zu unserem Tag der offenen Tür am 16. Juni, um mehr rund um die Berliner Feuerwehr zu erfahren. Zum Programmablauf gelangen Sie hier:

https://www.berliner-feuerwehr.de/aktuelles/feuerwehr-erlebnistag/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: