Vorträge und Diskussionen zur Bundestagswahl an der VHS

Vorträge und Diskussionen rund um die Bundestagswahl an der Volkshochschule im Bildungsforum Potsdam

Was bedeutet das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 für Brandenburg, Deutschland und Europa? Welche Auswirkungen hat das Wahlergebnis auf die Chancengleichheit und Selbstbestimmung von Frauen? Und was sind die größten Herausforderung für die neue Regierungskoalition? Um diese Fragen geht es in mehreren Vorträgen und Diskussionen, die die Volkshochschule (VHS) im Bildungsforum Potsdam anbietet.

Den Anfang macht der Vortrag „Bundestagswahl und Geschlechterpolitik“ von Michaela Burkard, Mitarbeiterin des Autonomen Frauenzentrums Potsdam e.V., am 15. September um 17:30 Uhr. Sie betrachtet die Bundestagswahl aus der Geschlechterperspektive, da auch auf Bundesebene Frauen- und Geschlechterpolitik gemacht wird. Außerdem zeigt sie geschlechterpolitisch relevante Politikfelder auf, in denen konkrete Entscheidungen anstehen und zu denen Frauenverbände Forderungen für mehr Geschlechtergerechtigkeit formuliert haben. Ein weiteres Thema ist die Forderung nach einem ausgeglichenen Verhältnis der Geschlechter im Parlament. Brandenburg war das erste Bundesland mit einem Paritätsgesetz, das nach einem Urteil des Landesverfassungsgerichts jedoch wieder außer Kraft gesetzt wurde. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de .

Am 22. September referiert und diskutiert Thomas Schmidt, langjähriger ARD-Korrespondent und Berichterstatter aus dem Hauptstadtstudio Berlin zum Thema „Deutschland vor der Wahl – Wie bunt wird unsere neue Regierung?“ Es geht unter anderem auch um die Zuverlässigkeit von Umfragen, mögliche Überraschungen durch Überhangmandate, interessante Hintergründe zum aktuellen Urnengang sowie die möglichen Folgen bestimmter Konstellationen auf die Entwicklung in Deutschland und Europa. Beginn ist um 17:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de .

 

Analysen und erste Einschätzungen nach der Regierungsbildung und dem Ende der Ära Merkel folgen dann zu Beginn des Jahres 2022. Am 13. Januar 2022 spricht Thomas Schmidt ab 17:30 Uhr über die innen- und außenpolitischen Herausforderungen für die neue Regierung – wie etwa der Umgang mit der Volksrepublik China, der Zukunft der NATO und das Verhältnis zur Putin-Autokratie. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de .

Wolfgang Balint, Vorsitzender der Europa-Union Brandenburg, spricht am 10. Februar 2022 über die Bedeutung des Wahlergebnisses für Europa und vor allem für Brandenburg. Es geht unter anderem um die gemeinsame Pandemiebekämpfung und um die Gelder des Wiederaufbaufonds in Höhe von 750 Milliarden Euro. Auch hier ist der Eintritt frei. Anmeldungen bitte unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de .

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und finden in der Volkshochschule, VHS, Am Kanal 47, statt. Aufgrund der Pandemie ist eine Anmeldung erforderlich unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de oder auf der Webseite vhs.potsdam.de.

%d Bloggern gefällt das: