Werbeanzeigen

Wahlen zum Kreistag – Wahllokale haben am 26. Mai 2019 von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Am Sonntag, 26. Mai 2019, sind 67 000 Wahlberechtigte aufgerufen, einen neuen Kreistag zu wählen. Für die 46 zu besetzenden Sitze gibt es 208 zugelassene Wahlvorschläge, das sind 14 mehr als zu den Kreistagswahlen 2014. Die Wahlvorschläge kommen von CDU (29 Vorschläge), SPD (33), LINKE (15), KBV (32), FDP (28), GRÜNE (23), Freie Wähler (36) sowie AfD (11). Als Einzelkandidat bewirbt sich Christian Pingel für einen Kreistagssitz. Den 156 männlichen Bewerbern stehen 52 weibliche gegenüber. Die älteste Kandidatin (Jahrgang 1938) geht für die FDP ins Rennen, mit Jahrgang 2001 stellen die FDP und die GRÜNEN die jüngsten Kandidaten. Die Wahlbeteiligung lag bei den Kommunalwahlen 2014 bei 42,2 Prozent.

Jeder Wähler kann für den Kreistag drei Stimmen vergeben. Alle für eine Partei/Wählergruppe abgegebenen Stimmen entscheiden über die Zahl der errungenen Mandate im zukünftigen Kreistag. Wer von der jeweiligen Partei/Wählergruppe die meisten Stimmen auf sich vereinigt, rückt als erster in den Kreistag auf. Die Platzierung auf dem Wahlzettel ist marginal.

Die 190 Wahllokale im Landkreis Prignitz haben am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Das vorläufige Wahlergebnis wird gegen Mitternacht erwartet. Den Stand der Auszählung kann man auf der Wahlapp, zu finden auch auf der Website www.landkreis-prignitz.de, verfolgen.

Der Kreiswahlausschuss tritt am Mittwoch, 29. Mai 2019, um 16 Uhr in der Kreisverwaltung Perleberg, kleiner Sitzungssaal, zusammen, um das endgültige Wahlergebnis festzustellen. Die Sitzung ist öffentlich.

Neben dem Kreistag werden bei dieser Kommunalwahl auch die Gemeindevertreter, Stadtverordneten, ehrenamtlichen Bürgermeister sowie die Ortstbeiräte und Ortsvorsteher neu gewählt.

Gleichzeitig finden die Wahlen zum neuen Europaparlament statt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: