Wahlplakate angegriffen

#Neuruppin – Im Rahmen der Streife fielen Polizeibeamten gestern gegen 20.30 Uhr insgesamt sechs angegriffene doppelseitige Wahlplakate in der Heinrich-Rau-Straße und in der Fehrbelliner Straße auf, welche anlässlich der Bürgermeisterwahl am 08.11.2020 mit Kabelbindern an Laternen befestigt worden waren. Die beschädigten Plakate wurden sichergestellt. Ein Zeuge meldete sich gegen 21.10 Uhr in der Polizeiinspektion Neuruppin, welcher beobachtet hatte, wie zwei deutsche Männer im Alter von 21 und 23 Jahren und eine 21-jährige deutsche Frau die Plakate beschädigt hatten und dann mit einem Pkw Renault davongefahren waren. Aufgrund des erkannten amtlichen Kennzeichens wurde das Fahrzeug später in der Neustädter Straße angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich die durch den Zeugen beschriebenen Personen. Das Fahrzeug wurde durchsucht, dort konnten keine Beweismittel aufgefunden werden. Gegen alle drei wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 140 Euro. Weiterhin bestand für den Renault kein Versicherungsschutz, woraufhin gegen die 21-jährige Halterin eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen wurde. Das Kennzeichen wurde entstempelt.

%d Bloggern gefällt das: