#Waldbrand in der Lieberoser Heide: Aufziehender Wind erschwert Löscharbeiten in der Lieberoser Heide

Feuer weitet sich auf 86 Hektar aus

Der Waldbrand in der Lieberoser Heide weitet sich auf 86 Hektar aus. Grund ist, neben der anhaltenden Trockenheit, der aufziehende und drehende Wind. „Die Lage entwickelt sich weiterhin stark dynamisch. In der kommenden Nacht wird erwartet, dass der Wind nicht nachlässt“, fasst der Kreisbrandmeister Christian Liebe zusammen.

Weiterhin ist die Wegebeschaffung eine große Herausforderung für die Einsatzkräfte. Durch den schlechten Zustand der Weg e ist es schwer, an die Brandherde heran zu fahren.

Die Löschhubschrauber der Bundespolizei unterstützen weiterhin aus der Luft. Für die Wasserentnahme werden drei Seen genutzt: Großer Ziestesee, Teerofensee, Byhlener See. Einsatzkräfte kontrollieren fortwährend den Wasserstand der Seen. Da einige der Seen munitionsbelastet sind, dürfen sie nicht zu viel Wasser verlieren.

Ziel ist es weiterhin, ein Übertreten auf andere Waldgebiete zu verhindern. Das Problem ist die munitionsbelastete Fläche, die jegliches Handeln erschwert. Der Brand kann nur von freigegebenen Wegen aus gelöscht werden.

%d Bloggern gefällt das: