„Was nun, Herr Scholz?“ im ZDF

Bundeskanzler Olaf Scholz stand in der Debatte um die Lieferung von Leopard-Kampfpanzern an die Ukraine in den vergangenen Wochen stark unter Druck. Zögerlichkeit oder Besonnenheit? Über die Haltung des Bundeskanzlers in dieser Frage wurde zunehmend kritisch diskutiert. Auch Verbündete hielten ihm mangelnde Kommunikation vor. Nun die Entscheidung: Deutschland wird Kampfpanzer liefern. Im ZDF erklärt sich der Bundeskanzler: „Was nun, Herr Scholz?“ fragen am Mittwoch, 25. Januar 2023, 19.25 Uhr, ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten und ZDF-Nachrichtenchefin Anne Gellinek.

Der Kreml warnt, eine Lieferung von Kampfpanzern würde die deutsch-russischen Beziehungen noch weiter verschlechtern. Welche Entscheidungen im bald ein Jahr währenden Krieg in der Ukraine noch anstehen und wie die Berliner Politik die damit zusammenhängenden Krisen lösen will – diesen Fragen stellt sich der Bundeskanzler im „Was nun?“-Gespräch im ZDF-Hauptstadtstudio.

Direkt im Anschluss folgt ab 19.55 Uhr ein „ZDF spezial“ mit Moderator Matthias Fornoff zum Thema.

Beide Sendungen werden mit Untertiteln und Gebärdensprache angeboten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: