Wegen Haftbefehl aus dem Fenster gesprungen

#Zirndorf (ots)

Weil er dem Vollzug eines Haftbefehls entgehen wollte, ist am Mittwochmorgen (12.05.2021) ein 38-Jähriger in Zirndorf aus dem Fenster gesprungen. Aufgrund seiner Verletzungen musste er in eine Klinik gebracht werden.

Gegen 07:00 Uhr läutete eine Streife der Zirndorfer Polizei an der Wohnung des Mannes, weil gegen ihn zwei Haftbefehle bestanden.

Der Mann befand sich zwar in der Wohnung, wollte den Beamten aber trotz Aufforderung die Türe nicht öffnen. Daher wurde das Schloss mit technischen Mitteln durch die Polizei zwangsweise geöffnet.

Beim Anblick der Streife versuchte sich der 38-Jährige der Verhaftung durch einen Sprung aus dem geöffneten Fenster im dritten Stock des Mehrfamilienhauses zu entziehen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu, die eine stationäre Behandlung in einer Klinik erforderten.

%d Bloggern gefällt das: