Weihnachten beendet – Vom Flughafen in die JVA

#Dortmund – #Detmold (ots)

Einen 34-jährigen Albaner nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei heute Morgen (26. Dezember) am Dortmunder Flughafen fest, als dieser versuchte, aus Tirana (Albanien) kommend einzureisen.

Bei seiner grenzpolizeilichen Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen den 34-Jährigen gleich zwei Haftbefehle vorlagen. Das Detmolder Amtsgericht hatte den Albaner bereits 2017 wegen mehrfacher Beförderungserschleichungen zu einer Geldstrafe von 435 Euro (Ersatzfreiheitsstrafe von 29 Tagen) verurteilt. Offensichtlich hatte er sich nach dem Urteil erfolgreich der Justiz entziehen können.

Im Mai 2018 wurde dann ein Untersuchungshaftbefehl erneut durch das Amtsgericht in Detmold gegen den 34-Jährigen erlassen. Der Mann wird mit mehreren Wohnungseinbruchsdiebstählen im Großraum Detmold in Verbindung gebracht.

Bundespolizisten legten ihm noch an der Einreisebox Handschellen an und lieferten ihn anschließend in das Dortmunder Polizeigewahrsam ein. Dort wird er heute einem Haftrichter vorgeführt.

Weihnachten und Silvester in Freiheit dürften sich für den 34-Jährigen erledigt haben.

%d Bloggern gefällt das: