Weitere Impftermine für 12- bis 15-Jährige in Lüdenscheid

Märkischer Kreis. (pmk). Der Sonderimpftag für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren wird sehr gut angenommen. Im Impfzentrum Lüdenscheid sind alle Termine am Freitag und Samstag vergeben. Daher werden ab dem 30. Juli weitere Buchungen für die nächste Woche möglich.
Das Gesundheitsministerium ermöglicht auch den Impfzentren in Nordrhein-Westfalen, Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren zu impfen – „sofern vor Ort ein entsprechender Bedarf besteht“. Voraussetzung für die Impfung dieser Altersklasse in den Impfzentren ist unter anderem, dass die Aufklärung durch einen Kinderarzt erfolgt. Zudem müssen alle Sorgeberechtigten in die Impfung einwilligen.
Dass im Märkischen Kreis der Bedarf besteht, zeigt die Sonderimpfaktion für Kinder und Jugendliche. Alle Termine am Freitag und Samstag sind vergeben. Das Leitungsteam des Impfzentrums bereitet daher weitere Impfungen für diese Altersgruppe in der kommenden Woche vor. Auf der Buchungsplattform des Märkischen Kreises (http://t1p.de/dk5p) werden am Freitag, 30. Juli, ab 9 Uhr neue Termine freigeschaltet.
Gebucht werden kann für den Zeitraum vom 2. bis zum 6. August, jeweils von 14 bis 19 Uhr im Impfzentrum Lüdenscheid. Ebenso wie bei der Sonderimpfaktion wird die Aufklärung durch einen Kinderarzt bzw. eine Kinderärztin erfolgen. Für das Aufklärungsgespräch sollte mehr Zeit eingeplant werden, damit entsprechend der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) eine ausführliche medizinische Beratung sichergestellt ist. Voraussetzung für die Impfung ist, dass alle Sorgeberechtigten in die Impfung schriftlich eingewilligt haben.
Zusammen mit der Terminbestätigung werden die Aufklärungs- und Einwilligungsunterlagen per Mail zugesandt. Zum Termin mitgebracht werden sollten der Personalausweis und – sofern vorhanden – Impfpass und Gesundheitskarte. Wichtig: Impfungen ohne Voranmeldung sind nicht möglich.
Die Impfung erfolgt mit dem Impfstoff Corminaty des Unternehmens BioNTech/Pfizer, dem einzigen derzeit zugelassenen Impfstoff ab 12 Jahren. Ein Merkblatt des RKI ist im Internet unter https://t1p.de/pc47  zu finden.
Neue Öffnungszeiten
Die Verantwortlichen des Impfzentrums haben beschlossen, die Öffnungszeiten anzupassen. Für die kommenden drei Wochen (2. August bis 22. August) sind die Impfstellen in Lüdenscheid und Iserlohn daher wie folgt geöffnet:
 Lüdenscheid (Schützenhalle Loh): Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 19 Uhr. Samstags und sonntags geschlossen.
 Iserlohn (Gewerbegebiet Dröschede): Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 19 Uhr. Samstags und sonntags geschlossen.
Neben Personen, die einen Impftermin gebucht haben und weiterhin einen Impftermin über die bekannten KVWL-Plattformen buchen können, werden während der Öffnungszeiten auch alle Impfwilligen ohne vorherige Terminbuchung gegen das Coronavirus geimpft.
Impfzentrum: Zweitimpfung mit Astrazeneca möglich
Im Märkischen Kreis gibt es viele Menschen, die bereits eine Erstimpfung mit Vaxevria (Astrazeneca) beim Hausarzt erhalten haben und dieses Vakzin auch für die Zweitimpfung möchten. „Da in den meisten Hausarztpraxen der Astrazeneca-Impfstoff nicht mehr vorrätig ist, können diese Personen jetzt in unseren Impfstellen in Lüdenscheid und Iserlohn die Zweitimpfung mit Vaxevria erhalten“, berichtet Dr. Gregor Schmitz, ärztlicher Leiter des Impfzentrums Märkischer Kreis. Die Impfungen werden ohne Voranmeldung zu den jeweiligen Öffnungszeiten durchgeführt.
%d Bloggern gefällt das: