Weitere Potsdamer Seniorin Opfer von Telefonbetrügern

#Potsdam – 

Donnerstag, 17.06.2021 – 

 

Am Donnerstagnachmittag erhielt eine Potsdamer Seniorin den Anruf ihres angeblichen Sohnes. Dieser teilte weinerlich mit, dass er im Krankenhaus liege, die gefährliche Coronavariante habe und in zehn Tagen sterben würde, wenn er nicht teure Spritzen bekomme. Hierfür bat er um Geld, welches ein angeblicher Assistenzarzt abholen würde. Die Frau glaubte dem Anrufer und so erschien zwischen etwa 17:30 Uhr und 19:00 Uhr der angebliche Assistenzarzt bei der Frau, holte mehrere tausend Euro ab und verschwand anschließend mit einem PKW. Er wurde wie folgt beschreiben:

–          ca. 35-40 Jahre alt

–          groß, schlank

–          dunkle, glatte Haare

–          sprach hochdeutsch

–          trug eine helle Hose

Die Kriminalpolizei ermittelt auch in diesem Fall wegen Betruges.

%d Bloggern gefällt das: