Weitere Schüler an Viersener Realschule in Quarantäne

Am Mittwoch wurde nur eine Neuinfektion im Kreis bekannt
Kreis Viersen. Dem Kreis Viersen wurde am Mittwoch, dem 19. August, eine weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus in Tönisvorst bekannt. Im Umfeld des gestern Abend bekannt gewordenen positiven Falls in der Realschule in Viersen wurden unterdessen acht weitere Mitschülerinnen und -schüler ermittelt, die direkten Kontakt hatten. Nunmehr befinden sich 16 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne. Alle werden getestet. Die Schule kann geöffnet bleiben.
Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von acht auf fünf gesunken.
Die Fallzahlen im Überblick (Stand 19. August, 16.00 Uhr):
865 bekannte Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.
51 Personen davon aktuell infiziert
777 Genesene
37 Verstorbene
206 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.
Die nachgewiesenen Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden:
Kommune
bestätigte Fälle
aktuell positiv
Genesene
verstorben
Brüggen
23
3
20
0
Grefrath
31
1
30
0
Kempen
137
4
133
0
Nettetal
76
3
71
2
Niederkrüchten
96
2
83
11
Schwalmtal
47
2
43
2
Tönisvorst
128
3
116
9
Viersen
164
18
141
5
Willich
163
15
140
8
o. Angabe
0
0
0
0
Gesamt
865
51
777
37
In Einzelfällen können Laborergebnisse in der Tabelle vorläufig einer falschen Kommune zugeordnet worden sein. Die bestätigten Fälle werden dann nachträglich bereinigt berichtet.
%d Bloggern gefällt das: