Weitere Verkehrsunfälle mit Radfahrern

#Potsdam/ Potsdam-Mittelmark – 

Dienstag, 01.06.2021 bis Mittwoch, 02.06.2021 – 

 

Seit Dienstagmittag kam es zu zahlreichen weiteren Unfällen mit Radfahrern in der Landeshauptstadt.

Gegen 14:15 Uhr wollte der Fahrer eines Kleinlasttransporters von der Puschkinallee rückwärts in die Hessestraße einfahren. Hierbei kollidierte das Fahrzeug mit einem, die Puschkinallee befahrenden, Radfahrenden Kind. Das zehnjährige Kind, welches einen Helm trug, wurde bei dem Unfall leicht verletzt und vor Ort von Rettungskräften versorgt. Anschließend konnte es an die Eltern übergeben werden.

Etwa eine Stunde später, gegen 15:20 Uhr, überfuhr eine Fahrradfahrerin in der Straße Am Klubhaus eine Bodenwelle. Hierbei verlor sie die Kontrolle über das Rad, auf dem sich im Kindersitz auch ein Kind befand und stürzte. Die Frau verletzte sich derart, dass sie durch Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Das vierjährige Kind wurde leicht verletzt und vor Ort von Rettungskräften versorgt.  Beide trugen keinen Helm und erlitten auch Verletzungen im Kopfbereich.

Nur wenige Minuten später, 15:30 Uhr, kollidierte ein von der Heinrich-Mann-Allee nach „Zum Teufelssee“ abbiegender PKW mit einem  Radfahrer, der gerade den dortigen Überweg an der Ampel überquerte. Der 65-jährige Radler, der keinen Helm trug, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihm zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Gegen 17:50 Uhr ereignete sich der nächste Unfall. Im Kreuzungsbereich Voltaireweg- Gregor-Mendel-Straße, als der Fahrer eines PKW Audi abbiegen wollte, kollidierte das Fahrzeug mit einem Radler. Der 59-Jährige, der keinen Helm trug, erlitt mehrere Verletzungen und musste zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 20:00 Uhr, als in der Berliner Straße der Fahrer eines Mazda die Fahrertür öffnete, kollidierte ein herannahendes, Radfahrendes Kind mit der Tür und stürzte. Das elfjährige Kind, das einen Helm trug, erlitt leichte Armverletzungen und wurde durch Rettungskräfte zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus bracht.

Heute Morgen, um 08:00 Uhr, kollidierte ein PKW beim Abbiegen im Kreuzungsbereich Potsdamer Straße/ Rückertstraße mit einer Radfahrerin. In diesem Fall blieb die Radlerin glücklicherweise unverletzt. Es entstand lediglich Sachschaden.

Fast zur selben Zeit, 08:05 Uhr, befuhr eine Radfahrerin in Stahnsdorf die Nudower Straße. Als sie vom endenden Radschutzstreifen auf der Straße weiterfuhr erschreckte sie sich wegen eines überholenden PKW, kam ins Schlingern und stürzte in den Straßengraben. Die Radlerin, die einen Helm trug, wurde hierbei leicht verletzt. Sie wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt.

%d Bloggern gefällt das: