Weiteres Team der Feuerwehr Münster auf dem Weg ins Hochwassergebiet

Münster (SMS) Am heutigen Donnerstag (29. Juli) macht sich die „Mobile Führungsunterstützung“ (MoFüst) der Feuerwehr Münster zur Unterstützung in den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz auf den Weg nach Ahrweiler. Das speziell ausgebildete Fachpersonal der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und aus der Fachstelle „Freiwillige Feuerwehr / Katastrophenschutzeinheiten“ soll dort zunächst bis Sonntag (1. August) in die „Stabsarbeit Krisenfall Länderübergreifender Katastrophenschutz der Feuerwehren“ eingegliedert werden.
Die acht Männer und zwei Frauen (Foto) wurden am Donnerstagmittag vom Leiter der Feuerwehr, Gottfried Wingler-Scholz (4.v.r.), verabschiedet. Gemeinsam mit Feuerwehren aus Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen kommen die NRW-Fachleute aus Münster und Gelsenkirchen unter der Leitung von Rheinland-Pfalz zunächst in der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) in Ahrweiler zusammen, um dann im Ahrtal eingesetzt zu werden.
%d Bloggern gefällt das: