Weiterfahrt untersagt

#Hohenwutzen – 

In der Hohenwutzener Chaussee hielt die Bundespolizei einen Audi A3 an und stellte fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Die Landespolizei wurde gerufen und stellte den Führerschein sicher. Denn der junge Mann hatte 1,2 Promille in der Atemluft. Im Krankenhaus Wriezen wurde ihm eine Blutprobe abgenommen und die weitere Fahrt untersagt.

%d Bloggern gefällt das: