Werbeanzeigen

Welt-Aids-Tag am Sonntag

Welt-Aids-Tag am Sonntag: Beigeordnete verteilen rote Schleifen

Am 1. Dezember erinnern verschiedenste Organisationen auf der ganzen Welt an das Thema AIDS und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und den ihnen nahestehenden Menschen zu zeigen. In Potsdam beteiligen sich die Beigeordnete für Ordnung, Sicherheit, Soziales und Gesundheit, Brigitte Meier, und Bürgermeister Burkhard Exner an der Rote-Schleifen-Aktion des Vereins AIDS-Hilfe Potsdam und verteilen anlässlich des Welt-Aids-Tages am Sonntag rote Schleifen in der Brandenburger Straße.

„Noch immer wird oft hinter dem Rücken von Menschen mit HIV getuschelt“, sagt Brigitte Meier. „Zurückweisung, Ausgrenzung und die Angst davor wiegen heute für viele HIV-Positive schwerer als die gesundheitlichen Folgen der Infektion selbst. Menschen mit HIV soll mit Respekt und Solidarität begegnet werden. Wenn Diskriminierung bemerkt wird, sollte dieser entgegengetreten werden. Es ist wichtig, dass wir darüber reden“, sagt die Sozialbeigeordnete.

In Deutschland leben rund 90.000 Menschen mit HIV, in Brandenburg mehr als 470 Menschen. Dank moderner Medikamente haben die meisten von ihnen eine fast normale Lebenserwartung. Sie können in jedem Beruf arbeiten und ihre Freizeit gestalten, wie andere auch. Wird HIV rechtzeitig festgestellt und behandelt, ist eine AIDS Erkrankung vermeidbar.

Mehr als 11000 Menschen in Deutschland wissen nichts von ihrer HIV-Infektion, in Brandenburg sind es schätzungsweise 300 Menschen ohne Diagnose. Menschen gehen häufig zu spät zum Test beziehungsweise erkennen erst durch eine schwere Immunschädigung, dass sie HIV-infiziert sind. Darum gilt: Wer sich mit HIV infiziert haben könnte, zum Beispiel über ungeschützten Vaginal- und Analverkehr, sollte einen HIV-Test machen.

In der Landeshauptstadt Potsdam hält das Gesundheitsamt anonyme und kostenfreie Angebote vor, um sich auf HIV und andere sexuell übertragbare Erkrankungen testen zu lassen. Jeden Dienstag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Donnerstag von 8:00 bis 12:00 Uhr. Das Gesundheitsamt befindet sich in der Berliner Straße 150 A, Haus P.

Der Welt-Aids-Tag in Potsdam wird von der AIDS-Hilfe Potsdam e.V. ausgerichtet. Die AIDS-Hilfe Potsdam besteht seit 1991. Sie ist damit die älteste Aidshilfe-Organisation im Land Brandenburg. Der Verein ist Mitglied des Deutschen AIDS-Hilfe e.V. (DAH e.V.).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: