Weltkriegsmunition aufgefunden

#Fürstenwalde – 

Am Samstagnachmittag war ein Hundebesitzer mit seinem Vierbeiner spazieren. In einem Waldgebiet zwischen dem Kreisel in der Hegelstraße und dem Friesenstadion, buddelte der Hund im Waldboden und legte Gegenstände frei, die der Hundehalter als Weltkriegsmunition erkannte. Er informierte daraufhin die Polizei und der Kampfmittelbergungsdienst kam zum Einsatz. Insgesamt wurden durch den KMBD an der Fundstelle 23 Flak-Kartuschen 8,8 cm aufgefunden und gefahrlos beräumt.

%d Bloggern gefällt das: