Wenn Fliegen träumen – Filmgespräch mit Regisseurin Katharina Wackernagel und Drehbuchautor Jonas Grosch

Schauspielerin Katharina Wackernagel (Stralsund) hat auf dem Regiestuhl Platz genommen und das Drehbuch WENN FLIEGEN TRÄUMEN von ihrem Halbbruder Jonas Grosch verfilmt. Beide Filmschaffende stellen Wackernagels Kinodebüt am Dienstag, 2. Juli, um 19 Uhr im Thalia vor und erzählen im Anschluss von den Dreharbeiten.

Karten gibt es online auf www.thalia-potsdam.de oder telefonisch unter 0331-743 70 20 und an den Kinokassen.

Zum Film: Komödie um die zwei ungleichen (Halb)Schwestern Naja und Hannah. Die beiden fahren in einem roten Feuerwehrauto nach Norwegen. Unterwegs spült viel Wodka noch mehr Tabletten die Kehlen runter. Auch im Gepäck: Ein Spanier, der unbedingt nach Finnland will…

Zu Katharina Wackernagel: Die 1978 im Breisgau geborene Schauspielerin hatte ihren Durchbruch in der 39-teiligen ARD-Serie TANJA (1997). Seitdem ist die aus einer Schauspielerfamilie stammende Akteurin von der TV- und Kinoleinwand nicht mehr wegzudenken. Sie spielte bislang in mehr als 60 Fernsehfilmen (u.a. TATORT, BLOCH, und seit 11 Jahren eine der Hauptrollen in der Krimi-Reihe Stralsund) und mehr als 10 Kinofilmen (u.a. DAS WUNDER VON BERN, DAS WUNDER VON LENGEDE).

Zu Jonas Grosch: Geboren 1981 in Breisgau, studierte zunächst Komparatistik (vergleichende Literaturwissenschaften) und Philosophie. Anschließend besuchte er die Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam (HFF). Seinen Abschlussfilm DER WEISSE MIT DEM SCHWARZBROT ist eine Dokumentation über seinen Onkel Christoph Wackernagel. Seinen ersten Spielfilm RÉSISTE – AUFSTAND DER PRAKTIKANTEN realisierte Grosch vor zehn Jahren. Er lebte neun Jahre mit seiner Schwester Katharina Wackernagel in einer Berliner WG.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: